Chris Tomlin mit neuem Album

Durch Lieder mehr sehen als singen

Zoom
Chris Tomlin (Bild: Facebook)
Aller guten Dinge sind 17: «Always» heisst das 17. Studioalbum von Chris Tomlin. Mit seiner neuen Lobpreismusik möchte er den Menschen helfen, Gott zu erfahren, anstatt nur über ihn zu singen.

Zum Albumtitel «Always» ist er wegen der Bedeutung des Wortes gekommen. «Wenn wir über Anbetung nachdenken, dann ist das Wort 'immer' sehr kraftvoll», bilanziert Chris Tomlin. «Es sagt so viel aus; das Wort 'always' bedeutet ewig, immerwährend, unendlich, treu. Es gibt nicht viele Dinge in unserem Leben, die für immer sind. Die meisten Dinge gehen zu Ende und viele Dinge in dieser Welt scheitern.»

Der Lobpreisleiter, der vom «Time»-Magazine als einer der «meistgesungenen Künstler der Welt» bezeichnet wurde, sagte, er glaube, dass es ihm wieder gelungen sei, Lieder zu schreiben, die die Menschen auf Gott hinweisen.

Das Album basiert auf einem von Tomlins Lieblingsbibelversen aus 2. Timotheus, Kapitel 2, Vers 13: «Sind wir untreu, so bleibt er treu; denn er kann sich selbst nicht verleugnen.»

«Keine 30 Minuten alt»

In einer Welt voller Verwirrung ist der christliche Glaube keine «30 Minuten alt», erklärt Tomlin: «In Hebräer, Kapitel 13, Vers 8 steht: 'Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.' All diese Dinge sind Gründe, warum das Wort 'ewig' im Titel steht», fuhr er fort. «Es steckt so viel im Wort 'immer'. Und das ist es, was Anbetung ist. Sie ist ewig.» Die Leute sollen beim Singen daran erinnert werden, dass sie «vor einen immer treuen, immer gegenwärtigen Gott kommen».

Seit 25 Jahren singt und tourt Chris Tomlin nun. «Und jedes Mal, wenn ich Musik mache, habe ich das Gefühl, dass ich noch so viel mehr zu sagen habe, dass es noch so viele Lieder zu schreiben gibt.»

Ein ewiges Lied

Mit seinem neuen Stück «Holy Forever» habe er versucht, «ein Stück Himmel in einzufangen. Ein Lied, das niemals endet. Das Erstaunliche ist, dass es ein ewiges Lied gibt und wir den Text kennen. Es heisst 'Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der allmächtige Gott.' So steht es in der Bibel, und in der Offenbarung steht: 'Tag und Nacht hörten sie nicht auf, es zu singen'.»

Von Chris Tomlin stammen bekannte Worship-Songs wie: «How great is our God», «Good, good Father» oder «Way Maker». Mit all seinen Liedern will er die Menschen auf Gott hinweisen. «Für mich bedeutet Musik und das Schreiben dieser Lieder, den Menschen zu helfen, mehr zu sehen als zu singen.»

Hat Sie dieser Artikel angesprochen? Als Spendenwerk bekommt auch Livenet die weltweite Krise zu spüren. Gerade deshalb ist es nötig, dass wir Hoffnung verbreiten. Danke, dass Sie durch Ihre Spende mit uns einen Unterschied machen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Zum Thema:
Mit 48 erneut Vater: Weihnachtsüberraschung für Lobpreissänger Chris Tomlin
Neues Album von Chris Tomlin: Er schrieb «die am meisten gesungenen Lieder der Gegenwart»
«Gott hat uns nicht verlassen»: TobyMac mit erstem Album nach Tod von Sohn

Datum: 15.09.2022
Autor: Jeannie Ortega Law / Daniel Gerber
Quelle: Christian Post / gekürzte Übersetzung: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige