Predigt

Boppi hinterlässt einen Scherbenhaufen

Andreas «Boppi» Boppart predigt so schnell wie eine Kalaschnikov schiesst. Am «Seed 06» in Murten hinterliess der zackige Jugendprediger aber einen Scherbenhaufen.

«Seed 06» hiess die Reihe von Jugendgottesdiensten. Am letzten Abend aber passierte der Absturz. Boppi war gerade mitten in seinem Element und feuerte wortreich drauflos: «Gott ist wie ein Fallschirm, das Leben wie ein Flug. Es geht aber nicht um den Flug, sondern um die Landung.» Auf die liefe der Flug hinaus. – Aber wie landet man bei Gott richtig? Alle Menschen seien vor ihm schuldig, erklärt Boppi. Doch Gott bietet den Fallschirm der Vergebung an, aus Liebe. An uns sei es, den anzunehmen. «Das hat auch mein Leben besser gemacht. Es ist eine pure Liebe, die dich tragen will.»

Auch Du wirst vor ihm stehen

«Irgendwann wirst auch du vor ihm stehen», sagt Boppi. Um die beiden Wege zu verdeutlichen, klaubte Boppi einen Modellfallschirmspringer hervor. Er wirft ihn hoch in die Luft; sanft landet er auf dem Boden. Dann stellt der Jugendevangelist Martha vor, eine Tonente. Leider ohne Fallschirm.

Der Scherbenhaufen

Auch Martha trat ihren Flug an. Und zerbarst bei der Landung. Boppi: «Es geht nicht um den Flug, sondern um die Landung. Martha sagt jetzt nicht mehr: Oh, der Flug war aber gut. Sondern wichtig ist, dass wir Jesus Christus als Fallschirm haben.»

Ins Haus gekommen – Gott gefunden

«Seed 06» wurde von der FEG Murten organisiert. FEG steht für «Freie Evangelische Gemeinde». In dieser Veranstaltungsreihe traten auch Claudio Minder und die Band «Exuberance» auf.

«Wir machen immer wieder Jugendevangelisationen», sagt Mitorganisator Christoph Wieland. Er selbst sei durch einen ähnlichen Anlass gläubig geworden. Gleiches geschah beim «Seed 06»: «Mehrere Jugendliche fanden an diesem Anlass zu einem eigenen Weg mit Jesus.»

Diesen Weg kann man auch hier finden: Mit Gott per Du

Band Exuberance: www.exuberance.ch

Links zum Thema:
Boppis Homepage
Boppis Band
Die Organisatoren von «Seed 06»

Datum: 08.04.2006
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige