Die Wahrheit macht frei
Es gibt Leute, bei denen kaum noch jemand an eine positive Veränderung glaubt. Béatrice Berger ist ein lebendes Beispiel dafür, dass es für Gott keine hoffnungslosen Fälle gibt.
Daytona-500-Sieger
357 Rennen hatte Michael McDowell bestritten. Einzig viermal klassierte er sich in mehr als einem Dutzend Saisons unter den ersten fünf Piloten.
Grossvater raubte Banken aus
Raleigh Keegan startete unter schwierigen Umständen: «Meine leibliche Mutter war im Gefängnis, als sie mit mir schwanger war. Sie wurde wegen Drogenbesitzes inhaftiert...» Heute ermutigt Keegan andere durch seine Musik.
Einst gemobbt, heute ein Star
Der in London lebende Musical-Star Rachelle Ann Go (34) gehört zu den grossen Musical-Stars. In der Kindheit war sie gemobbt worden und bei ihrem ersten Wettbewerb wurde ihr gesagt, sie würde nicht gewinnen, weil sie nicht gut genug sei.
«Du bist nicht allein»
Gerade in Zeiten von Home-Office lauert die Sucht in den eigenen vier Wänden. Skateboard-Profi Ryan Sheckler wurde sogar inmitten seiner Karriere vom Alkohol heimgesucht und fast an die Wand gefahren.
Früher ein gefürchteter Wrestler
Mark Calaway, bekannt unter seinem Wrestling-Namen «The Undertaker», fand zum lebendigen Glauben an Jesus Christus. Dies unter anderem durch seine gläubige Frau und Ex-Wrestlerin Michelle McCool, mit der er seit zehn Jahren verheiratet ist.
Trotz Handikap
Als Folge ihrer schwierigen Geburt leidet Simea an einem kleinen Kurzzeitgedächtnis. Trotzdem ist sie überzeugt, für andere Menschen ein Segen sein zu können – schliesslich hat Gott auch für ihr Leben einen Plan.
Claudia Pfyl
Lange Zeit beschäftigten sie viele Fragen über diesen Jesus, von dem ihr eine Freundin erzählt hatte. Heute engagiert sie sich selbst beim Verein «Alphalive Schwyz», der Menschen im Talkessel Schwyz den christlichen Glauben näherbringen möchte.
Die richtige Motivation
Der Vater von Muyiwa Olarewaju wurde wegen seines Glaubens von Extremisten getötet. Ihm selbst wurde nun der britische Ritterorden verliehen. Während der Verleihung sprach der beliebte britische Gospelsänger nun über seinen Glauben.
Tödliche Stürme
«Ich hatte nie die Absicht, Christ zu werden», sagt der christliche Autor Nick Hawkes. «Ein Atlantiksturm und eine Bande chinesischer Heroinabhängiger sind schuld...»

Anzeige

Anzeige