«Wildfire» von Kevin Quinn

Disney-Star veröffentlicht christliche Musik

Zoom
Kevin Quinn (Bild: Instagram)
Disney-Star Kevin Quinn (24) hat den Song «Wildfire» herausgebracht, in dem er darüber singt, wie Gott ihn aus der «Dunkelheit» herausgeholt hat. Der Künstler hofft, seine Millionen von Anhängern zu inspirieren, auch selbst nach Jesus zu fragen.

Quinn ist vor allem für seine Rolle in Disneys «Bunk'd» und dem Netflix-Musical «A Week Away» bekannt. Der junge Entertainer nutzt seine Bekanntheit, um mit seiner Debüt-Single «Wildfire» auf Jesus hinzuweisen. «Was für ein Segen, dass ich sogar Musik über Jesus machen darf. Das ist grossartig», sagt Quinn. Bald soll ein Album folgen.

Aus der Dunkelheit herausgeholt

Im Song geht es darum, ein Licht zu sein, das in der Welt leuchtet, wenn diese am dunkelsten ist. Quinn ist in einer christlichen Familie aufgewachsen, beten war für ihn eine normale Angelegenheit. «Aber dann traten einige Dinge wie Not, gesundheitliche Probleme, Trauer und Tod in mein Leben. Irgendwann in meiner späten Jugendzeit wurde es so schlimm für mich, dass ich die Vorstellung von Gott einfach komplett meiden wollte.»

Er fragte sich, wie Gott solch schwierige Dinge geschehen lassen konnte. «Ich war im wahrsten Sinne des Wortes so verloren.» Doch dann geschahen ein paar Ereignisse, die ihn aus dieser Dunkelheit herausgehoben hätten, wie Kevin Quinn diese Zeit beschreibt. Er habe wieder angefangen, das Licht zu sehen. Langsam fand er wieder Freude am Leben und am Glauben.

Hoffnung durch Vertrauen

Heute, ein paar Jahre später, könne er auf diese Jahre zurückblicken und sagen «Wow, okay, aus diesem Grund musste es wirklich passieren.» Seine Beziehung zu Gott sei heute stärker denn je. Er rede wieder jeden Tag mit ihm und habe Hoffnung durch Vertrauen. «Eine Beziehung funktioniert nicht ohne Vertrauen und Respekt. Ich vertraue Gott!»

Christliches Crossover-Album wartet

Auf die Single soll nun ein Long-Player folgen. Gerade weil er aus eigener Erfahrung weiss, wie es ist, unglücklich zu sein, ist er motiviert für seine Tätigkeit als Künstler. «Ich hoffe, dass meine Musik oder vielleicht auch ein Foto, das ich auf Instagram poste, ein bisschen Freude bereiten kann.»

Er lebe ein normales Leben. «Ich habe eine Wohnung hier in Los Angeles und mache schon seit meiner Kindheit Musik.» Es begann als Hobby und wurde zu einer Karriere. Dennoch habe es sich nie wie eine Karriere angefühlt. «Natürlich gebe ich immer mein Bestes, um an die Grenzen meines Handwerks zu gehen. Aber am Ende des Tages fühle ich mich einfach wie ein echter Glückspilz. Ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort.»

Hören Sie sich hier das Lied «Wildfire» an:

Zum Thema:
Gott persönlich kennenlernen
«A Week Away»: Erstes christliches Musical bei «Netflix»
«Tremble»: Lauren Daigle mit Song über Gottes Gegenwart
Justin Bieber überrascht: Zu Ostern erschien seine erste Gospel-EP

Datum: 21.08.2021
Autor: Jeannie Ortega Law / Daniel Gerber
Quelle: Christian Post / gekürzte Übersetzung: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige