Sonny von «P.O.D.»

«Es gibt noch viele, die die Wahrheit wissen müssen»

Seit mehr als 25 Jahren existiert die Nu-Metal-Band «P.O.D.», welche mit Hits wie «Alive» oder «Youth of the Nation» bekannt geworden ist. Paul Joshua «Sonny» Sandoval sagt, dass er Jesus Christus brauche und dass noch viele Menschen da draussen seien, «welche die Wahrheit wissen müssen.»

Zoom
Sonny Sandoval ist seit 1992 bei der Band «P.O.D.» dabei.
Nicht jede Band kann von sich sagen, dass ihre Karriere mehr als zweieinhalb Jahrzehnte dauert. Die kalifornische Nu-Metal-Band «P.O.D.» ist nun seit 1992 am Start.

Inzwischen wurden weltweit über zwölf Millionen Alben abgesetzt, drei Grammy-Nominierungen säumen den Weg.

Seit Beginn dabei ist Paul Joshua «Sonny» Sandoval: «Wir sind nur vier Typen aus der Nachbarschaft.» Und die stehen zu ihrem Glauben. «Ich denke, manche haben mehr Angst vor uns, weil ihre Erfahrungen mit dem Christentum sie abgeschreckt haben.»

«Ich werde für dich kochen»

«Aber vergleichen Sie mich nicht damit, ich bin einfach Sonny aus San Diego. Ich werde f.ür dich kochen, ich werde grillen. Du kannst mit meinen Freunden, meiner Familie rumhängen; sei einfach ehrlich zu mir.» So unkompliziert gibt sich Sonny. Und er ergänzt: «Und wenn die Zeit reif ist, werde ich über den Glauben sprechen.»

Früher sei die Gruppe oft aus konservativen Kreisen kritisiert worden. «Wir hatten so eine Punkrock-Haltung und es war uns egal, was die Leute dachten. Jetzt achten wir darauf, keine Menschen zu verletzen. Ich helfe den Menschen lieber, als sie zu verurteilen.»

Fehler machen erlaubt

«Es gibt immer noch viele Menschen da draussen, die die Wahrheit wissen müssen», erklärt Sonny. «Ich sagen den Leuten: 'Ich bin Sünder. Mir ist vergeben. Ich glaube an Jesus, der mir vergeben hat.'»

Gleichzeitig empfiehlt er seinen Glauben auch weiter: «Du brauchst einen Retter, weil du dich dein ganzes Leben lang geirrt hast.» Oft würde von ihm erwartet, dass er keinen Fehler mehr macht. Doch gerade deshalb brauche er Jesus. «Weil ich Fehler mache und Orientierung brauche.»

Jugendlichen den Sinn des Lebens vermitteln

Sonny engagiert sich neben seiner Band «P.O.D.» im von ihm sowie dem Ex-Skateboarder und Redner Ryan Ries gegründeten Outreach-Projekt «The Whosoevers», bei dem auch Brian «Head» Welch von «Korn» mit an Bord ist.

Die «Whosoevers», übersetzt für «Ganzgleichwer», vermitteln den Jugendlichen den Sinn des Lebens und berichten über Jesus.

Lesen Sie auch:
Den kennenlernen, von dem Paul Sandoval singt

Zum Thema:
DSDS-Sänger Menowin Fröhlich: «Mein Leben widme ich von nun an Gott

«Heart of Worship»: Brennende Herzen, heilende Musik
Diplomatix: «Jeder einzelne Song ist Wasser und Brot»

Datum: 14.08.2018
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Risen Magazine

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Anzeige