Sonya Curry
Sonya Curry (55) war Leiterin einer selbst gegründeten Schule, Frau eines NBA-Spielers und dreifache Mutter. Dennoch fühlte sich die Mutter des legendären Basketball-Spielers Stephen Curry unerfüllt…
Ted Baehr
Ted Baehr wuchs in der Unterhaltungsindustrie auf, seine Eltern wurden in den 1930er-Jahren zu Filmstars. Er selbst wurde Filmkritiker und Herausgeber von «Movieguide». Durch den frühen Tod seiner Mutter wurde er vorerst aus der Bahn geschleudert.
«Vater der Vaterlosen»
Von den Eltern verstossen, wuchs Charles Mully auf der Strasse auf. Mit 16 wollte er sich das Leben nehmen. Nachdem er in Jesus Christus seinen Lebenssinn fand, wurde er Self-made Millionär, der in einer der reichsten Gegenden von Nairobi lebte.
Colonel Sanders
Gebratene Hähnchen und ein weisser Anzug mit Ziegenbart machten ihn zur Fastfood-Legende. Erst spät in seinem Leben kam Colonel Sanders mit Gott ins Reine – und erkannte: «Es nützt nichts, der reichste Mann auf dem Friedhof zu sein.»
Sid stand vor dem Abgrund
In Sydney als Sohn ecuadorianischer Eltern geboren, wurde er ein berühmter Skateboarder, der in seiner Jugend von Sponsoren umworben wurde. Es schien, als hätte er alles «erobert». Doch innerlich war er nicht erfüllt...
Heisman-Gewinner dankt Jesus
Bryce Young aus Alabama gewann die heiss begehrte Heisman-Trophy als erster Quarterback seiner Bildungsstätte. Bei der Preisverleihung dankte er Jesus Christus, den er als seinen Herrn und Retter bezeichnete.
Talent auf festem Grund
Er ist ein aufstrebender Basketball-Star und dürfte den Sprung in die NBA schaffen. Oscar Tshiebwe wuchs in einer armen Familie in der Demokratischen Republik Kongo auf – der Rat seines sterbenden Vaters sorgte für ein tiefes Fundament.
EHC Oltens Dion Knelsen
Er gehört zu den erfolgreichsten Stürmern der Swiss League: Dion Knelsen (32). Der Kanadier schoss die SC Rapperswil-Jona Lakers in die National League – nun soll dies auch mit dem EHC Olten gelingen. Kraft tankt der Eishockey-Profi bei Jesus.
Vom Thurgau nach Tokio
Die Australierin Nicola McDermott errang in Tokio Olympia-Silber. Den letzten Schliff dazu holte sie im thurgauischen Amriswil. Mit dem Erfolg in Asien wurde der Traum, den sie schon als Achtjährige hatte, bei weitem übertroffen.
Sie ist ebenfalls Pflegemutter
Victoria Petersen, ein ehemaliges Pflegekind, das jetzt selbst Pflegemutter ist, wurde kürzlich zur «Mrs. Universe» gekrönt. Als sie einst fast ausgebrannt war, zeigte Gott ihr etwas ganz Besonderes.

Anzeige

Anzeige