Hollywood-Star Megan Fox
«Transformers»-Star Megan Fox hat erlebt, wie Menschen geheilt wurden und wie Gott Wunder wirkte. Die Schauspielerin wuchs in einem christlichen Elternhaus auf. Heute besucht sie nach eigenen Angaben eine pfingstliche Gemeinde.
Lovato fünf Jahre trocken
Die Sängerin Demi Lovato (24) gehört zu den aktuell erfolgreichsten Musikerinnen und blickt auf Millionen von Fans. Doch sie weiss, was es bedeutet, ganz unten zu sein.
Stormzy auf Debüt-Album
Der Rapper Stormzy gehört in Grossbritannien zu den bekannteren Rappern. Und er scheut sich nicht, öffentlich über seinen Glauben zu sprechen. Stormzy ist für viele der jungen Hip-Hop-Generation ein Vorbild.
Joanna von «Fixer Upper»
Joanna Gaines und ihre Häuser-Renovierungs-Sendung «Fixer Upper» sind auch im deutschen Sprachraum zu sehen («sixx»). In früheren Jahren fühlte sie sich oft unsicher. Doch Gott sorgte dafür, dass sie innere Kraft erhielt.
Patti Boulaye von «Hair»
In Nigeria geboren, stand Patti Boulaye (63) in Grossbritannien beim Musical «Hair» und weiteren Grossproduktionen auf der grossen Bühne. Einst überlebte sie den Biafran-Krieg in ihrer Heimat.
Fussballprofi Davie Selke:
Mit seinem Fussballverein RB Leipzig macht er die Bundesliga endlich wieder spannend. Davie Selke ist begabt, er ist cool und er ist Christ. Über Gott redet der Sportler gern. Er sagt: «Ich vertraue hundert Prozent auf Jesus».
Schauspielerin Johnson
Anjelah Johnson-Reyes spielt eine der Hauptrollen in «The Resurrection of Gavin Stone». Nun spricht die Schauspielerin über ihren Glauben und darüber, welche Rolle christliche Gemeinden in der Gesellschaft einnehmen sollten.
Zweitjüngste US-Milliardärin
Die amerikanische Geschäftsfrau Lynsi Snyder (34) war einst die zweitjüngste amerikanische Milliardärin. Doch ihr Leben verlief alles andere als nach dem Bilderbuch. Erst eine Begegnung mit Gott konnte ihre innere Leere füllen.
Bodybuilder Lee Haney
Lee Haney zählt zu den am besten gebauten Männern der Welt: Achtmal wurde er deshalb zum «Mr. Olympia» gekürt. Haney baut auch geistlich auf gesunde Nahrung: Die Bibel ist ihm wichtig. Dies zeigt er in diesen Tagen auch auf Instagram.
Es geschah durch ihr Baby
Bereits als Kind hatten ihr die Eltern versichert, dass das Christentum schlecht ist. Doch nach der Geburt ihres ersten Kindes begann Jennifer Fulwiler ihren Atheismus zu hinterfragen. Ausgerechnet durch ihr Baby begann ein unerwarteter Denkprozess.

Anzeige

Anzeige