Begeistert von Matthäus
Das Leben von Autor und Kolumnist David Brooks war von Erfolg gezeichnet. Und dennoch fehlte ihm etwas. Nach einem persönlichen Absturz merkte er, dass ihm ein tieferer Sinn im Leben fehlt – und fand Gott am «hässlichsten Ort der Welt».
Gott zu Yves-Saint-Laurent-Chef
Gott fühlte das leere Herzen von Mode-Mogul Brant Cryder, dem Präsidenten von «Yves-Saint-Laurent»-Nordamerika. Heute sagt er über Jesus: «Ich fand ihn so wild, mächtig, stark und unerschrocken...»
Manuel Leiser
Eigentlich wächst Manuel Leiser aus Andelfingen in einem christlichen Elternhaus auf, doch irgendwann verliert er den Draht nach Oben. Erst fühlt er sich gut damit, bis er merkt, wie viel ihm tatsächlich fehlt. Dann macht er eine Erfahrung mit Gott…
Persönliche Krisenbilanz
Es war einer de komplexesten Tierschutzfälle der Schweiz». Stark betroffen von den Tierquälereien im thurgauischen Hefenhofen war auch der zuständige Regierungsrat Walter Schönholzer. Doch der FDP-Politiker bezeugt: «Gott half mir durch die Krise.»
Im Kampf gegen Gewalt
Zwischen sich bekämpfenden Kartellen, Krankheit und Armut kämpft die überzeugte Christin und Bürgermeisterin Jeaneth Ordoñez in Guatemala für ein besseres Leben ihrer Bürger – an Gottes Seite.
Gott in allem dienen
Oft neigen Christen dazu, ihre Arbeiten als mehr oder weniger wichtig vor Gott zu betrachten. Auf originelle Weise lernte Elisabeth Lüthi, dass Gott einen grösseren Blick hat, als sie bisher annahm.
Nach Karrierestopp
Das frühere «Victoria's Secret»- und «Maxim»-Model Nicole Weider schlug einen lukrativen Modelvertrag aus, um Jesus Christus nachzufolgen. Deshalb gründete sie das «Project Inspired», das Mädchen hilft, ihre Schönheit für das Gute zu nutzen.
Raumfahrer und Mediziner
Sein Traum war, Arzt zu werden – doch er wurde Astronaut. Viermal flog er für die NASA in den Weltraum. Heute ist er als Arzt in der Nothilfe nach Katastrophen zur Stelle und auf medizinischen Missionsreisen.
Ehemalige Abtreibungsärztin
Lange glaubt Abtreibungsärztin Kathi Aultman, ihre Arbeit würde Frauen helfen. Doch irgendwann wird ihr bewusst, wie viele Menschen wegen ihr nie das Licht der Welt erblicken durften. Die Schuld erdrückt sie fast. Bis sie Vergebung erfährt.
Es begann mit Alphalive-Kurs
Er führte einen Nachtclub und fühlte sich innerlich leer dabei. Im Laufe der Zeit wandelte sich das Leben von Mike Weaver (49). Heute ist er Pastor in der «Church of Scotland» in der Region Fife. Die Umkehr begann mit einem Alphalivekurs.

Anzeige

Anzeige