Gott näher kommen
TeenStreet 2018 fand vom 28. Juli bis 4. August in der Messe Oldenburg statt. 3'200 Personen nahmen teil, viele davon als freiwillige Helfer. Das internationale Team von Rednern erläuterte verschiedene Aspekte zum Thema «Closer» (Näher).
Schauspielerin Elisabeth Lanz:
Man kennt sie aus der TV-Serie «Tierärztin Dr. Mertens». Wie die Schauspielerin jetzt erzählte, hilft ihr der christliche Glaube nicht nur privat, sondern auch im Berufsleben...
Gottes Reich ist grösser
Trotz bester Absichten geraten Christen immer mal wieder in einen destruktiven Konkurrenzkampf. Deshalb ist es wichtig, wieder neu den Blick aufs grosse Ganze zu gewinnen – das ewige Reich Gottes!
«Auf keinen Fall!»
Inspiriert von einer Missionsreise als Teenagerin und ihrer Liebe zum Schmuck, gründete Jessica Honegger die «Noonday Collection». Weltweit fertigen Frauen dafür Schmuck aus Metallen und Perlen – und sogar aus gebrauchter Artillerie.
Addison Riecke
Zunächst sah es schwierig aus: Addison Ricke wollte für die Nebenrolle einer Serie vorsprechen. «Kurz bevor ich vorsprechen konnte, wurde die Rolle in die eines Jungen verwandelt. Ich war untröstlich.» Doch ihr Talent blieb nicht verborgen...
Mit Leid leben
Wer leidet, fragt meist «Warum?» oder «Warum ich?». Doch eine befriedigende Antwort zu finden, ist kaum möglich. Es ist auch schwer, das Leid von Menschen mit einem liebenden Gott in Einklang zu bringen.
Robuste Töff-Braut mit Herz
Sie rattert mit ihrem grossen Motorrad heran und liefert ein passendes Bild einer powervollen Gassenarbeiterin. Täglich ist Peli Senn auf der Strasse, hilft praktisch oder erzählt von ihrem Jesus und hat immer ein offenes Ohr.
Freuet euch im Herrn allezeit!
Was passiert, wenn man die Paulus-Worte «Freut euch im Herren allezeit! Wiederum will ich sagen: Freut euch!» als feste Aufforderung versteht? Annegret Prause will es herausfinden und wagt ein Experiment: Freude – eine ganze Woche.
Nach Fehlgeburten und Krebs
Lauren Chandler hat mit ihrer Familie schlimme Zeiten durchlebt. Dennoch hat sie Gott und ihrem Glauben nicht den Rücken zugedreht. Im Gegenteil: Heute ist sie sich stärker denn je darüber bewusst, dass Gott über allem steht!
Ein Äthiopier berichtet
Um einer weiteren Haftstrafe zu entgehen, flüchtete Mulugeta Adera aus Äthiopien in die Schweiz. Hier fand er zu Jesus, wandte sich aber wieder von ihm ab. Doch Gottes Treue war grösser und zog ihn zurück.

Anzeige

Anzeige