Von Hass besessen
Der Eiskunstlauf brachte Katherine Thacker kurze Momente des Friedens. Sie brauchte ein Ventil, denn sie war besessen vom Hass gegenüber dem Mann, der ihren Vater, einen Polizisten, während seines Dienstes getötet hatte.
Verlassen, enttäuscht und verletzt
Katharina war von einem liebenden Gott nicht überzeugt. «Wie konnte er das Schlimmste zulassen?» Doch dann tat Gott, was Drogen nicht konnten: Er linderte ihren inneren Schmerz.
Bettina Wagner
Die Ehe von Bettina Wagner war ein Leidensweg. Nach der Scheidung erlebte sie das Singlesein einer Alleinerziehenden. Aber Gott trug sie durch und hatte sogar eine besondere Überraschung für sie auf Lager...
Grossvater raubte Banken aus
Raleigh Keegan startete unter schwierigen Umständen: «Meine leibliche Mutter war im Gefängnis, als sie mit mir schwanger war. Sie wurde wegen Drogenbesitzes inhaftiert...» Heute ermutigt Keegan andere durch seine Musik.
Drei Mal an Krebs erkrankt
Dreimal schwer an Krebs erkrankt, dreimal überlebt. Melanie Thalmann hat gelernt, immer wieder aufzustehen. Statt sich von Angst diktieren zu lassen, setzt sie ihr Vertrauen auf Gott.
Alton Brown
Da würde Esau wohl erneut schwach werden: Alton Brown (58) revolutionierte das TV-Koch-Geschehen. Der gläubige Christ reist immer mit der Bibel und er betet selbst in den New Yorker Restaurants ein Tischgebet.
Sohn mit Autismus
«Gott hat einen Plan, und es ist in Ordnung, wenn es manchmal nicht in Ordnung scheint», sagt die Sängerin Jaci Velasquez. Und die Latino-Pop-Künstlerin ermutigt: «Gott kann alles zum Guten wenden…»
Die richtige Motivation
Der Vater von Muyiwa Olarewaju wurde wegen seines Glaubens von Extremisten getötet. Ihm selbst wurde nun der britische Ritterorden verliehen. Während der Verleihung sprach der beliebte britische Gospelsänger nun über seinen Glauben.
Ungewollt und einsam
Mit vier Jahren wird Helle Telk von ihrer Mutter im Waisenheim abgeladen. Für das Mädchen bricht die Welt zusammen. Doch inmitten des Schmerzes, der Einsamkeit und der Unverständnis lernt sie einen Vater kennen, der ihr alles gibt, was ihr fehlt.
Der Weg des Vertrauens
Inmitten schwieriger Erfahrungen lernten Heidi und Harry Graf auf Gott zu vertrauen. Heute sind sie froh, den Weg der Nachfolge gewählt zu haben. Sie sind überzeugt: «Gott führt uns in schwierige Situationen, damit wir ihn dort erfahren.»

Anzeige

Anzeige