«Warum ich?»
Die chinesisch-kalifornische Schauspielerin Tiffany Espensen ist in Kassenschlagern wie «Spider-Man: Homecoming» oder «Avengers» zu sehen. Aber Espensen bildet sich nichts darauf ein. Auf jedem Schritt ihrer Karriere erkennt sie Gott.
Bei Vergewaltigung erzeugt
Erika Kapustinski wusste früh, dass sie adoptiert worden war. Als Teenagerin wollte sie mehr über ihre Mutter erfahren. Sie erfuhr, dass sie bei einer Vergewaltigung gezeugt worden war, als ihre Mutter selbst noch in den Teenie-Jahren war…
Das ungewollte Heimkind
Sabine R. wird aus dem Heim adoptiert. Immer wieder fragt sie sich: Warum wollte meine Mutter mich nicht? Auf der Suche nach Liebe erlebt sie Missbrauch, wird zum Rebell, bis ihr Freund ihr von Jesus erzählt – und Sabine eifersüchtig wird...
Aufopfernde Nächstenliebe
«Liebe Gott von ganzem Herzen und deinen Mitmenschen wie dich selbst» – doch wie weit soll diese Nächstenliebe gehen? Für Lori Wood gibt es da kein Limit. Denn als die Krankenschwester Jonathan Pinkard kennenlernte, wusste sie sofort, was zu tun ist.
Trotz schlechter Startbedingungen
Gabriela With wird als kleines Mädchen adoptiert. Als ihr Adoptivvater sie sexuell missbraucht und die Adoptivmutter davon erfährt, versucht diese, ihn vor Gabrielas Augen umzubringen. So leidet das Mädchen an Angst, Leistungsdruck und Lernblockaden.
Verliebt in Uganda
Als Benji Majors mit seiner Katie Davis (30) zum Traualter schritt, tat er dies unter den wachsamen Augen ihrer 13 Töchter. Denn bis im Alter von 23 Jahren adoptierte Katie nicht weniger als 13 Mädchen! Dies nachdem sie sich in Uganda verliebt hatte.
Tägliche Entscheidung
Ich wünschte, ich könnte sagen, dass die Liebe für meine Kinder mit einem Mal da war; aber ich habe gelernt, was wahre Liebe wirklich ist – und sie hat nichts mit Gefühlen zu tun.
Liebe für die Ungeliebten
Sie lieben die Kinder, die niemand haben will. Seit 42 Jahren kümmern sich die Chinesen Kong Zhenlan und Fan Bucheng um ausgesetzte Babys. Die ungewollten, oft behinderten Kinder finden bei dem gläubigen Ehepaar eine Familie und ein Zuhause.
Von einer Vergewaltigung zur Adoption
«Wer bin ich?» Diese Frage trieb Marc Däppen um. Als Adoptivkind war er voller Fragen. Trotz guter Eltern blieb er innerlich leer. Erst durch die verändernde Liebe von Jesus erlebte er Sinn und Stabilität.
Der Kampf um das Kind
Für Christian und Francine Kuhn ist die Adoption eines Kindes ein jahrelanges Wechselbad der Gefühle. Es hat sich gelohnt. „Als wir das erste Dossier eingereicht hatten, dachten wir, voilà, nun werden wir in ein paar Monaten stolze Eltern sein,“ ...

Anzeige

Anzeige