Einfluss akzeptieren
Der Arbeitszweig «familylife» von Campus für Christus gibt Beziehungsimpulse für Wenigleser, die sogenannten familylife-FIVE. Im aktuellen Blog geht es um den Einfluss der Partnerin oder des Partners bei Entscheidungen.
Wie man vergeben lernt
Ruanda 1994: Es herrscht blutiges Chaos. Menschen vom Volk der Tutsi sind ihres Lebens nirgends mehr sicher. Auch die junge Studentin Immaculée Ilibagiza muss vor den Mordbanden der Hutu flüchten.
Tanz, Party und Alkohol
Tiffaney erlebt viel Missbrauch und Unsicherheit in ihrer Familie. Mit 17 ist sie auf sich selbst gestellt und beginnt, in Alkohol, Beziehungen und Partys ihren Halt zu suchen. Doch wahre Freude findet sie erst, als eine Erzählung ihre Augen öffnet.
Missbrauch und Kontrolle
Von klein auf hört Stacie Taylor, dass sie wertlos ist und es zu nichts bringen wird. Dieselben Worte hört sie von ihrem Mann. Als sie von Trennung spricht, zückt ihr Mann eine Pistole. Die einzigen Worte, die sie stammeln kann, sind «Jesus, Jesus».
Einmal Scheidung und zurück
Die Ehe von Heidi und Willi Meier liegt in Trümmern, die Scheidung ist eingeleitet. Um die letzten Details miteinander zu besprechen, treffen sie sich noch einmal. Noch ahnen sie nicht, dass dies der Wendepunkt ihrer kaputten Beziehung sein wird.
Versöhnung in extremis
Andrew und Callixte wachsen als Freunde in Ruanda auf. Dann beginnt der Völkermord – Callixte gehört zu den Mördern, die die Familie von Andrews Frau umbringen. Andrew bringt Callixte hinter Gitter. Wie kommt es, dass sie heute wieder Freunde sind?
«familylife»-Beziehungsimpulse
Der Arbeitszweig «familylife» von Campus für Christus gibt Beziehungsimpulse für Wenigleser. Im aktuellen Blog geht es um notwendige Freiräume des Partners in einer Beziehung.
Dave und Meg Wilson
Dave Wilson ist pornosüchtig – seine Frau Meg hat keine Ahnung. Als er es ihr endlich beichtet, sagt er ihr nur die Hälfte. Zu gross ist die Angst, dass sie ihn verlassen wird. Am Tiefpunkt angelangt, erzählt er ihr alles. Wie wird sie reagieren?
Das «Napalm-Mädchen»
Ihr Schwarzweiss-Foto ging um die Welt: Mit neun Jahren wurde Kim Phúc nackt und schreiend fotografiert, schwer verletzt durch Napalm, mit hilflos ausgebreiteten Armen. Heute setzt sich die 55-Jährige als Botschafterin für Frieden und Versöhnung ein.
Palästinenser Tariq (17)
Als sein Vater sich entschied, Muslim zu werden, wurde das Leben des Jugendlichen Tariq (Name geändert) entscheidend verändert. Doch er fand wieder Hoffnung und sagt heute: «Gott lässt seine Kinder nie im Stich!»

Anzeige

Anzeige