3. Stiletto-Lauf in Burgdorf
Am 3. Stiletto-Lauf in Burgdorf (BE) starten an diesem Samstag unter anderem mehrere Politiker. Und auch verschiedene Werke sind mit an Bord, um ein Zeichen gegen den Menschenhandel zu setzen. Neu dazugekommen ist die «Christliche Ostmission».
Heavenstage-Festival 2016
Mit an beiden Tagen über 600 Besuchern erschienen mehr Personen zum diesjährigen «Heavenstage Festival» als im Vorjahr. Bands wie «Christafari», «Kutless» und «Sleeping Romance» erfreuten das Publikum in Flaach (ZH) trotz zeitweiligem Regen.
Heavenstage-Festival
Erstmals steht die Band «Christafari» auf einer Schweizer Bühne: Das «Heavenstage Festival» lädt mit grossen Namen nach Flaach (ZH). Unter anderem geben sich «Kutless» und «Sleeping Romance» die Ehre, insgesamt stehen 13 Bands im Aufgebot.
Fussballstadion wird kybunpark
Das St. Galler Fussballstadion heisst neu «kybunpark». Der Thurgauer Schuh-Erfinder Karl Müller und sein Unternehmen «kybun» haben sich die Namensrechte für zehn Jahre gesichert. Medien und Fans reagierten verblüfft.
Gospel im Sommer
Zum sechsten Mal geht im Kanton Solothurn der Event «Sommer Gospel Grenchen» über die Bühne. Diesmal lädt die Formation «Generation G» an den südlichen Jura. Veranstalter Roli Streit: «Gospel nur an Weihnachten zu spielen ist eine merkwürdige Idee.»
Chrischona International
Vor einem Jahr musste sich Walter Stauffacher, Geschäftsführer von Chrischona International, einer schweren Herzoperation unterziehen. Jetzt hat er sich entschieden, auf den Wiedereinstieg als Geschäftsführer zu verzichten.
Was ist ein christliches Land?
Davon ist Gabriel Häsler überzeugt. Dabei geht es ihm nicht in erster Linie um die Verteidigung von Traditionen und aufgesetzten Werten. Christen sollen Menschen aus der Finsternis ans Licht führen. Denn die Schweiz, so Häsler, ist nicht christlich!
Zum Nationalfeiertag
Die Schweizerische Evangelische Allianz SEA hält die Schweiz für ein von Gott reich gesegnetes und beschenktes Land. Eine nationalistisch motivierte Überhöhung aufgrund religiöser Argumentationen lehnt sie dagegen ab.
«Elim» Basel voll im Einsatz
Die Gassenarbeit «Elim» in Basel steht Menschen bei, die am Rande der Gesellschaft leben. Das Werk kümmert sich um Suchtkranke und Obdachlose und hilft beim Reintegrieren. Wir unterhielten uns mit dem «Elim»-Geschäftsleiter über das Werk.
Innovative Sammelaktion
Geht in der Schweiz ein Open Air zu Ende, bleiben Berge von Abfall liegen. Darunter auch vieles, was noch brauchbar ist. Zum Beispiel Zelte und Schlafmatten. Der Verein «Stand up for Refugees» will solchen Gegenständen ein «zweites Leben schenken».

Anzeige

Anzeige