«Elim» Basel voll im Einsatz
Die Gassenarbeit «Elim» in Basel steht Menschen bei, die am Rande der Gesellschaft leben. Das Werk kümmert sich um Suchtkranke und Obdachlose und hilft beim Reintegrieren. Wir unterhielten uns mit dem «Elim»-Geschäftsleiter über das Werk.
Innovative Sammelaktion
Geht in der Schweiz ein Open Air zu Ende, bleiben Berge von Abfall liegen. Darunter auch vieles, was noch brauchbar ist. Zum Beispiel Zelte und Schlafmatten. Der Verein «Stand up for Refugees» will solchen Gegenständen ein «zweites Leben schenken».
Brückenbauer zwischen Welten
Am vergangenen Donnerstag starb Bischof Dr. Franz W. Schäfer im 96. Lebensjahr. Er war der dienstälteste Bischof der weltweiten United Methodist Church und Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in der Schweiz.
In den Gassen von Bern
An einem Samstag im Monat bringen Berner Christen das Evangelium auf die Strassen und Plätze. Rahel Dolder vom Netzwerk Bern schildert, was es sie kostet und was ihr geschenkt wird.
Eigen-Konferenz
Vom 6. bis 11. Juli strahlte die Sonne über dem Emmental – passend zur Konferenz des EGW auf dem Eigen-Hof. Die Referenten hoben hervor, wie sich der Gott des Himmels an Menschen bindet und verschenkt und in welche Stellung er sie bringt.
1. August-Feier
Erstmals werden Schweizer und Schweizerinnen an der Bundesfeier vom 1. August auf dem Rütli nicht nur den Schweizerpsalm singen, sondern auch den Vorschlag der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (SGG) für eine neue Hymne.
Gottes Liebe am Kur-Pavillon
Grosse Namen stehen auf der Bühne des diesjährigen Sommerfestes in Luzern: Wally Warning lädt neben Amélie Junes an den Kur-Pavillon ein. Mehrere Werke stehen hinter dem Anlass, darunter der «Verein Windrad».
Fit werden für Evangelisation
Evangelism Equipment (EE) Schweiz ist spezialisiert auf die Schulung im Bereich Evangelisation. Im August starten neue Kurse in den verschiedensten Regionen der Schweiz. Sie dauern jeweils 14 Abende.
Bundesrat hat entschieden
Der Bundesrat will Moscheen und Imamen nicht verbieten, Geld aus dem Ausland anzunehmen. Die Geistlichen sollen auch nicht verpflichtet werden, Predigten in einer Landessprache abzuhalten.
Armeeseelsorger John Weber
Rund 7000 junge Schweizer rücken am 4. Juli in die Rekrutenschule ein. Ebenfalls dabei ist Pfarrer John Weber aus Huttwil. Der 40-jährige Armeeseelsorger macht auch mit den zahlreichen Muslimen in der RS gute Erfahrungen.

Anzeige

Anzeige