Motion gegen E-Zigaretten
Kürzlich reichte der Berner EVP-Grossrat Ruedi Löffel eine Motion im Parlament ein, die verlangt, dass E-Zigaretten gleich behandelt werden wie Tabak. Gleichzeitig reicht seine Partei in mehreren anderen Kantonen ein vergleichbares Begehren ein.
Tagung zu Menschenhandel
«Ein Loverboy ist ein Menschenhändler», betonte Monique Wijngaard in ihrem Referat vor rund 80 interessierten Besuchern. Die Polizistin aus Holland erklärte, dass es sich dabei oft um junge Männer handle, die aus Problemfamilien stammten.
ICF Schaffhausen
Das ICF Schaffhausen feiert in diesem Monat zehnjähriges Jubiläum. Christian Gfeller, der ehemalige Pastor, und Michel Steffen, der diesen Job Anfang 2015 von ihm übernommen hat, im Gespräch über Vergangenheit, Gegenwart und erlebte Wunder.
Glaube und Militär
Abgeleitet von allen Fragen rund ums Thema «Frieden» stellt sich auch die Frage nach dem Krieg und ob es denn so etwas wie einen «gerechten Krieg» gebe. Um sich einer Antwort darauf zu nähern, nimmt Sie Stefan Junger auf einen Gedankenweg mit.
Als hätte man sie nicht
Wir könnten jetzt miteinander zu ringen beginnen, welches Heimatverständnis das richtige sei, so wie die Theologen über Gottesbilder streiten. Fruchtbarer scheint mir zunächst diese Frage: Welches Heimatbild tragen wir im Herzen?
Alles aus Gottes Händen
Der Beitrag von Manfred Engeli für die Eheberatung ist vielen bekannt. Die von ihm gegründete Arbeit «LiSa Eheatelier» trägt heute mehr als die Früchte seiner Pionierarbeit: Die Seelsorger sind Zeugen von Gottes Wirken.
Nicht schuldig
Frau Flavie Bettex wurde vom Bezirksgericht Lausanne wegen Untervermietung eines Studios an einen iranischen Freund ohne Aufenthaltsbewilligung angehört. Letzterer erhielt Nothilfe und auch die Miete wurde vom kantonalen Migrationsamt übernommen.
Bibel in der Vermögensverwaltung
Philipp Bärtschi ist Leiter Investment Management bei einer der grössten Schweizer Privatbanken der Schweiz. Er leitet in dieser Funktion alle Anlageteams innerhalb der Vermögensverwaltung der Bank. Seine Richtschnur dabei ist die Bibel.
Verheissungsvoll in die Zukunft
Ab dem 1. Januar 2019 starten das Theologische Seminar St. Chrischona (tsc) und die Chrischona-Campus AG bei Basel in der Schweiz in eigenständigen Rechtsformen in die Zukunft. Die bisherige Verbandsarbeit von Chrischona International wird beendet.
Synagoge in Schlieren
Die Messianische Synagoge «Beit Moriyah» in Schlieren existiert seit einem Jahr und zählt inzwischen rund 50 feste Mitglieder sowie stets neugierige Besucher. Sie richtet sich an der Thora und der neutestamentlichen Dreieinigkeit aus.

Anzeige

Anzeige